important information


your helping hands


important links


BLACKLISTFREI!!!! × Ortstrennung × FSK 18 × RL × Washington 2020

Washington D.C., der Bundesdistrikt "District of Columbia" ist die Hauptstadt der Vereinigten Staaten von Amerika. Hier findet das aufregende politische Geschehen statt. In dem Viertel Georgetown hat man das Gefühl, man befindet sich in Großbritannien und auf der "National Mall" säumt sich ein Museum nach dem anderen. Der authentische Charme der Stadt findet sich auch in der Namensgebung wieder- dieser setzt sich aus dem Nachnamen des ersten amerikanischen Präsidenten George Washington und "Colombia" zusammen. Letzteres ist ein veralteter poetischer Ausdruck für die USA, welcher sich von dem europäischen Entdecker Amerikas Christoph Kolumbus herleitet. Die Bundeshauptstadt, die als eigener Distrikt zu keinem Bundesstaat gehört, wird durch den Kongress der Vereinigten Staaten verwaltet. Washington D.C. ist unter anderem aus historischer und politischer Sicht eine anziehende und interessante Stadt. Hier finden sich alle Einrichtungen der Bundesregierung und der Sitz des Internationalen Währungsfonds (International Monetary Fund, IMF), sowie vieler anderer Organisationen. Außerdem bietet die Hauptstadt eine Menge an kulturellen Attraktionen, wie zum Beispiel das Smithsonian Institute oder die Nationalgalerie oder kulinarische Highlights. Mit dem Weißen Haus als Amts- und Wohnsitz des Präsidenten und dem Kapitol, das den Kongress (bestehend aus Senat und Repräsentantenhaus) beherbergt, sowie dem Obersten Gerichtshof befinden sich die Spitzen aller drei verfassungsmäßigen Gewalten in dieser Stadt. So gehen die Menschen in Washington ihre verschiedenen Wege. Während Diplomaten sich mit Politikern im Weißen Haus treffen, das dort arbeitende Servicepersonal versucht möglichst unauffällig durch die Flure zu gehen, wollen die Menschen abseits des politischen Geschehens nur ihre ganz alltäglichen Probleme bewältigen. So diskutiert der Restaurantbesitzer mit seinem Koch über die nächste Mittagskarte und die allein erziehende Mutter bringt ihre Tochter in die Vorschule, um anschließend zu ihrem schlecht bezahlten Bürojob zu hetzten. Doch jede Stadt hat auch ihre Schattenseiten. So ist es nicht verwunderlich, dass die Schere der Gesellschaft auch in Washington weit aufgeklappt ist und Kleinkriminelle und Gangs hervorbringt, um die sich die Polizisten des Metropolitan Police Department of the District of Columbia (MPCD) herumärgern müssen, während die großen Fische dem FBI überlassen werden.


Bei Fragen und weiteren Problemen stehen euch
das Team
jederzeit gerne zur Verfügung! Zögert nicht den Kontakt mit ihnen aufzunehmen.
(mit einem klick auf die Bilder kommt ihr direkt auf's Profil)
sample70

Brianna Labonair

sample70

Cloe Hampton


Wegweiser gefällig? Für diejenigen, die alles wichtige auf einen Blick haben wollen, sind hier die wichtigsten Links des Forums präsentiert.

Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
#1

FEMALE SEARCH

in i want you to want me 30.03.2020 23:22
von Capital Nightmares • 136 Beiträge
avatar
Gesinnung novalue
Sexualität Nicht angegeben
Hauptplay Bereits Vergeben!
Nebenplay Bereits Vergeben!
Zitat Nicht angegeben

Hier findest du die weiblichen Gesuche.


nach oben springen

#2

RE: FEMALE SEARCH

in i want you to want me 12.05.2020 23:52
von Dean Michael Crossworth • 14 Beiträge
avatar
Gesinnung Rechtschaffen
Sexualität Heterosexuell
Hauptplay Noch auf der Suche!
Nebenplay Noch auf der Suche!
Zitat Nicht angegeben



AKTUALISIERT AM:12.05.2020

VOR- NACHNAME │ ALTER │ GESCHLECHT │ BERUF
↳ Dean Michael Crossworth » 34 » männlich » FBI Agent

DEIN GESICHT
↳ Jensen Ackles

STORYLINE

LOOK MOMMY, I'M HERE
Ein sonniger Tag im April. Sylvia Crossworth lag in den Wehen während ihr Ehemann auf Geschäftsreise in Asien war. Eine Tatsache, die sie ihrem Ehemann immernoch krumm nimmt. Während die werdende Mutter also allein diesen Jungen von 3890 gramm und einer Größe von 52cm auf die Welt bringen musste, fieberte Daddy in Gedanken aus Asien mit. Der erste Schrei war zu hören und damit auch das zweite Kind der Großfamilie. George Crossworth machte sich aber direkt auf den Weg in die Heimat. Man musste also an dieser Stelle nicht denken, dass ihm seine Arbeit wichtiger gewesen sei, als das kommende Kind.

FIRST STEPS ARE THE HARDEST?
Manch einer sagt, dass die ersten Schritte die schwersten seien. Bei ihm allerdings war dies nicht der Fall. Dean hat sich mit dem Laufen generell ziemlich Zeit gelassen. Eines Morgens allerdings kam er um die Ecke getapst, in der Hand seine Kuscheldecke und Mister und Misses Crossworth waren komplett verwirrt und überrascht. Er hatte vorher einfach noch keine Lust gehabt zu laufen. Dafür sprach er um so schneller. Zwar sagte er nicht die typischen Worte zuerst sondern sprach erst den Namen seiner großen Schwester aus, aber danach folgten die Namen seiner Eltern. Sprich Mommy und Daddy.

MAYBE HE'S A LITTLE DEVIL
Das konnte man bei ihm definitiv oft sagen. Oops. Da war das Mehl im kompletten Haus ausgekippt und er spielte damit als sei es Sand im Sandkasten. Ooops Mommys Teures Parfum, da hat sie wohl nicht schnell genug aufgepasst als er auf ihrem Arm war und danach gegrabscht hat. Tja und da fiel es auf den Boden und war kaputt. Ooops Dean hat den Hund mit dem Gartenschlauch nassgespritzt und ihn durch's Haus rennen lassen. Da hatte die weiße Couch ein paar viele Pfotenabdrücke gehabt. Und Dean saß auf dem Boden und lachte sich schlapp weil Balto wie von der Biene gestochen durch die Bude rannte. Ooops die Nachbarskatze ist gelb und orange? Fingerfarben und Katzenkuscheln vertragen sich scheinbar nicht so. Ooops die Schlafzimmerwand erstrahlt plötzlich in bunten Farben? Liegt wohl daran, dass Dean die Eddings von Daddy gefunden hat und damit ein wundervolles Bild an die Wand bringen wollte... man sieht also, Dean war ein ganz schöner Satansbraten.

I'M SAD, MOMMY
Als Dean 6 Jahre alt war, verstarb Balto indem er friedlich eingeschlafen war. Balto war bereits Jahre vorher ein Teil der Familie Crossworths, denn sein Dad hat ihn schon einige Jahre lang gehabt. Für Dean war das ein ganz heftiger Schlag denn Balto war sein treuer Wegbegleiter der plötzlich am nächsten Morgen nicht mehr aufwachen wollte. Klein Dean wollte Balto wie jeden Morgen mit seinem Ball in den Garten lassen. Allerdings hat Balto nicht mehr reagiert und für Dean brach die Welt zusammen als ihm bewusst wurde, dass Balto nicht nur schläft...





IS IT FOR ME?
Familie Crossworth brauchte einige Zeit um den Familienverlust zu überstehen. Und doch entschloss George sich dazu, einen neuen Familienhund zu holen und so kam ein kleiner Pitbull in die Familie. Als Dean nach Hause kam, sah er dort eine kleine Kiste die sich minimal bewegte, da der kleine da drin durch die Gegend tapste. Und dann ging der Deckel auf und Dean sah diesen kleinen Hund, der ihn aus den Kulleraugen anblickte. Schockverliebt, kann man dazu sagen! Dean nahm sich als Aufgabe, sich verantwortungsvoll um den Kleinen zu kümmern und so war er es, der morgens noch vor der Schule mit dem Hund rausging. Er brachte ihm Tricks bei und er brachte ihn dazu stubenrein zu sein. Letztlich war Leroy ein vorbildlicher Hund geworden.


URGH... IT'S A GIRL?
Dean und seine große Schwester, erfuhren als Dean 4 Jahre alt war, dass die Geschwister werden würden und freuten sich schon total. Dean freute sich auf ein Brüderchen. Immerhin dachte er, man könnte sich das Geschlecht aussuchen. Fehlanzeige. Als seine Eltern ihm erzählten, dass es ein Mädchen werden würde, glaubte er es ihnen natürlich nicht. Erst als die zwei mit dem kleinen Windelpupser nach Hause kamen, blickte er rein und rümpfte die Nase. 'ist ja echt ein Mädchen', brummte der kleine Dean. Zuckte dann mit den Schultern und grinste. 'Kann sie mir wenigstens nicht mein Spielzeug wegnehmen'
IT'S ANOTHER GIRL?
Auch das vierte Kind war ein Mädchen und da glaubte Dean, dass diese Familie verflucht sei. Drei Mädchen und er allein als Junge? Das konnte doch nicht gut gehen!
YEAAAH. A BOY!!!!
Endlich. Das fünfte Kind... allein die Tatsache, dass 5 Kinder zu der Familie gehörten war schon krass genug. Endlich war es ein Junge. Endlich jemand der ihn unterstützen konnte. Endlich jemand mit dem er Jungssachen machen konnte.
ANOTHER GIRL? ARE YOU KIDDING ME?
das letzte Kind der Crossworths war ein Mädchen. Noch ein Kind... das war wirklich viel in der Bude, also musste auch ein neues Haus her. Zum Glück war er der älteste und konnte sich sein Zimmer als erstes auswählen. So kam es nicht zu Streitereien. Doof für die letzte, die das letzte Zimmer so kriegen musste. Aber hey. Das war ihm ja egal immerhin war die noch klein und konnte eh nicht bestimmen wo sie hinwollte.



YOU WILL NEVER FORGET YOUR FIRST LOVE
Dean lernte Brooke auf der Higschool kennen. Sie verliebten sich recht schnell ineinander und obwohl er Footballspieler war und sie Cheerleader, führten sie nicht diese typische Angeberbeziehung. Nein er schätzte ihre Anwesenheit sehr. Er konnte mit ihr über alles reden und sie konnte es ebenfalls mit ihm. Je länger sie zusammen waren, desto fester wurde diese ganze Sache eigentlich nur und desto mehr waren sie ein Herz und eine Seele. Doch nur bis zu dem Zeitpunkt, bis er sich dazu entschied auf die Harvard University zu gehen und somit Washington zu verlassen. Das war keine leichte Entscheidung. Sehr oft hatte er sich mit Brooke unterhalten, hatte bis in die Nacht mit ihr darüber gesprochen ob er es auch wirklich tun sollte. Und sie? Sie sagte ihm stehts, dass er tun sollte was eben das Richtige war. Und, dass es die richtige Entscheidung wäre. Sie würden das schon schaffen...
Leider war dem nicht so. Nach einer Zeit merkten sie, dass die Ferne der Beziehung nicht gut tat und trennten sich mit 18. Also kurz nach dem Umzug aus Washington. Seitdem hatte Dean Brooke nie wieder gesehen. Was er jedoch ebenfalls nicht wusste war, dass sie schwanger war als er ging und das er somit nun einen 14 jährigen Sohn haben sollte.

NEW CITY, NEW LIFE, NEW LOVE, NEW JOB
Hailey lernte Dean kennen als er umgezogen war. Zum einen zog er ins selbe Haus wie sie. Zum anderen traf er sie immer mal wieder in dem Café an, in dem er sich morgens vor der Uni den Kaffee holte. Sie kellnerte dort. Je öfter sie sich begegneten, desto mehr unterhielten sie sich. Dies breitete sich dann auch auf die Gespräche im Hausflur aus bis sie letztlich auch in den Wohnungen der anderen waren und irgendwann zusammen im Bett landeten. Aus dem im Bett landen, entwickelte sich später eine Beziehung und er entwickelte ernsthafte Gefühle für Hailey. Beinahe eine ähnliche Beziehung zu ihr, wie vorher einst zu Brooke. Man merkt also, er war nie der Partyboy der sich einfach nur durch die Gegend vögelte. Er genoss es einfach, wenn er eine Person an seiner Seite hatte. Er beendete sein Studium und zog mit ihr gemeinsam zurück nach Washington um sie dort dann auch zus einer Frau zu nehmen und sogar eine Tochter zu zeugen.

EVERY DEAD CAN BREAK A MANS HEART!
In Washington fing er als FBI Agent an zu arbeiten. Er lebte hier mit Hailey und seiner Tochter wieder näher bei seinen Geschwistern und er genoss es sehr, dass seine Tochter und seine Frau das Großfamilienleben so lieben gelernt hatten. Eine Tatsache, für die er Hailey liebt. Sie ist ein totaler Familienmensch und es war als hätte sie schon immer dazugehört. Eine Tatsache, die aber an seiner Familie lag. Sie nahmen immer jeden gleich freundlich und herzlich auf. Allerdings nahm sein Leben eine rasante Wendung als seine große Schwester. Die, mit der er schon von Anbeginn der Zeit ein Herz und eine Seele war, wurde ermordet. In ihm zerbrach ein existenzieller Teil und er hatte wirklich lang Probleme, darüber hinwegzukommen. Wobei er es bis heute noch nicht war. Er verbrachte seine Zeit öfter wenn er es nicht mehr aushielt, in irgendwelchen Bars um diesen Schmerz mit Alkohol zu betäuben. Er war noch immer der liebende Familienvater aber man merkte, dass er es auf seine Art und Weise verarbeiten musste. Und doch schwor er sich diesen Mistkerl zu finden.








VOR- NACHNAME │ ALTER │ GESCHLECHT │ BERUF
↳ Hailey (so in der Story angegeben kann geändert werden) Crossworth » 30-33 » weiblich » Mutter / damalige Kellnerin / Vielleicht mittlerweile ein eigenes Café

VERHÄLTNIS ZWISCHEN DEN CHARAKTEREN
↳ meine Ehefrau und Mutter unserer 4 jährigen Tochter

GEMEINSAME GESCHICHTE
Kennengelernt haben wir zwei uns als ich auf die Harvard University kam. Ich kam täglich in dem Café vorbei, in dem du gearbeitet hast. Zeitgleich aber haben wir im selben Haus gewohnt und haben demnach unsere Apartments gleich in unserer Nähe gehabt. Welch glücklicher Zufall. Da ich gerade aus der Beziehung mit Brooke kam - siehe meine Geschichte - war ich eigentlich darauf aus, mich jemandem zu nähern. Aber irgendwie kamen wir regelmäßiger ins Gespräch. Wir unterhielten uns, ich erzählte dir von Brooke und mir du hast mir zugehört aber zeitgleich konntest du dich auch mir anvertrauen. Alles erstmal nur im Café. Dann auch im Hausflur. Irgendwann ging es auch in ein Gespräch in der Wohnung von einem von uns über. Irgendwann haben wir zusammen Filme geguckt, Zeit verbracht und letztlich sind wir zusammen im Bett gelandet und daraus entstand eine wundervolle Beziehung. Du bist mit mir nach meinem Studium zurück nach Washington. Hast dich auf ein neues Zuhause eingelassen, wolltest endlich meine große Familie kennenlernen, meine große Schwester von der ich dir immer zählt hab und die du sehr oft per Webcam gesprochen hast. Alles in allem warst du die die alles hat stehen und liegen lassen um mit mir nach Washington zu kommen. Dort machte ich dir relativ schnell nachdem wir dort ankamen und ich gemerkt habe, was für eine unglaubliche Frau du in Gegenwart meiner Familie warst, einen Antrag, wir heirateten und vor 4 Jahren kam unsere Prinzessin auf die Welt.
Als Olivia, meine große Schwester, vergewaltigt und ermordet wurde, warst du da, hast mich aufgefangen aber du spürtest auch, dass ich es manchmal einfach nicht aushalten konnte. Da du weißt, dass ich euch niemals wehtun würde geschweigedenn agressiv werden würde, sagst du auch nichts, wenn ich diesen Schmerz in Alkohol ertränke um irgendwie damit zurecht zu kommen. Denn das bin ich bis heute nicht. Vor allem, weil der Mörder wegen zu wenig Beweisen frei draußen rumlaufen darf. Er hat eine ganze Gang in seinem Rücken die ihm alle ein Alibi für diese Nacht geben konnten. Was konnte man da also schon ausrichten... Du merktest, dass ich zwar immernoch der liebende Ehemann und Vater bin, allerdings hat mich der Tod um einiges verändert was mein allgemeines Ich angeht.

Zukunftsvorstellungen:
Irgendwann bin ich auf Brooke getroffen. Die Frau die du selbst 'beeindruckend' genannt hast. Denn ja so eine Frau bist du. Du hattest keine Probleme damit, meine Exfreundin beeindruckend zu nennen weil ich dir so viel von ihr und ihrem liebevollen Charakter erzählt habe.
Auch hab ich dir ganz offen davon erzählt, dass ich mich am selben Abend mit ihr treffen will und wenn ich etwas zu verheimlichen hätte, würde ich es dir ja wohl kaum sagen.
Mit der Zukunft sollen Brooke und ich uns allerdings annähern. Es wird ein ONS geben, bei denen die alten Gefühle mit uns durchgehen werden, den ich dir beichte weil ich so viel Respekt vor dir habe, dass ich mit den Schuldgefühlen gar nicht leben könnte, wenn ich es dir nicht erzählen würde. Anders als erwartet, schlägst du mir jedoch nicht den Schädel ein sondern willst wie 'erwachsene Menschen' darüber reden. Wie bitte kann eine Person so unglaublich sein? Natürlich bist du verletzt, gar keine Frage. Trotzdem hast du so viel Rückrat, dass du dich mit mir an einen Tisch setzen willst. Vielleicht, weil ich es dir direkt gebeichtet habe und dich nicht belügen kann? Vielleicht wegen unserer Tochter?
Du erfährst ebenfalls - so wie ich auch kurz davor erst - dass ich mit Brooke einen 14 jährigen Sohn habe von dem ich all die Jahre selbst nichts wusste.

Fazit: wir sollen uns so einigen, dass wir auch später noch miteinander klarkommen. Vielleicht sogar in gewissem harmonischen Miteinander auseinander gehen, dass nach gewisser Zeit eine Freundschaft daraus werden wird, denn die Gefühle zu Brooke sind doch stärker als ich erwartet hätte. Obwohl du eine unglaubliche und atemberaubende Frau bist die mir so viel Kraft geschenkt hat, immer da war... trotzdem kann ich letztlich nichts für meine Gefühle und dafür, wie es sich entwickeln wird.
- ob du später auch so viel Herz hast wie du eben hast, um Brooke in die Augen sehen zu können? Vielleicht sogar normal mit ihr umgehen zu können weil du weißt keiner von uns hat das mit Absicht gemacht? Das bleibt dir hier an der Stelle offen. -

weitere Zukunft: irgendwann werde ich durch zugeschobene Beweise in Untersuchungshaft landen. Du wirst nie glauben, dass ich sowas tun würde selbst wenn ich es oft genug angedroht habe. Du weißt, dass ich nicht gegen das Gesetz handeln würde. Denn der Mörder meiner Schwester wird irgendwann sterben und ich bin der, mit den meisten Motiven, der oft genug gesagt hat, dass ich diesen Kerl irgendwann umbringen werde wenn ich ihn finden würde... doch bist du die, die hinter mir stehen wird obwohl wir nicht mehr Mann und Frau sind. Doch du kennst mich, du weißt, dass ich sowas niemals tun würde...


GEWÜNSCHTER AVATAR
↳ Amber Heard - 2. Favorit


Bethany Joy Lenz - 1. Favorit


Gal Gadot


Torey Devitto





PROBEPOST
»[x] Ja, ein neuer (ich möchte sehen, wie du ihren Charakter und ihre Herzlichkeit rüberbringen kannst ♥ ) »[] Ja, ein alter »[] Nein, keiner nötig »[] Ein Probeplay


SONSTIGE ANMERKUNG
↳ also wie oben schon gelesen, wird es kein festes Pair bleiben. Ich möchte aber ebenfalls nicht, dass ihr jetzt mit einer Affäre anfangt während sie verheiratet sind. Das würde nicht zu ihr passen. Also nicht das ihr meint 'da ist was, ich nehm mir auch was' wenn ihr das nämlich im Sinn habt, seid ihr leider schon falsch für die Rolle. Ich möchte nämlich für sie eine liebevolle Ehefrau und Mutter. Aber das habt ihr oben ja bereits lesen dürfen. Außerdem sagt sie niemals ja und amen oder redet ihm das nach was er sagt. Sie sagt ihm auf liebevolle Weise ihre Meinung, sagt wenn ihr was nicht passt. Aber macht es eben auf diese typische mütterliche, Ehefrau Art!
und bitte verschwinde nicht wieder: die Lady ist absolut und unglaublich wichtig für Dean.


Cloe Hampton und Brianna Labonair finden es top!
Charlston Bass beobachtet es!
nach oben springen

#3

RE: FEMALE SEARCH

in i want you to want me 13.05.2020 01:06
von Annalynne Grimes • 22 Beiträge
avatar
Gesinnung Undefinierbar
Sexualität Bisexuell
Hauptplay Noch auf der Suche!
Nebenplay Noch auf der Suche!
Zitat Nicht angegeben



AKTUALISIERT AM:14.05.2020

VOR- NACHNAME │ ALTER │ GESCHLECHT │ BERUF
↳ Annalynne Grimes » 26 y/o » weiblich » Modedesign / Fotografie

DEIN GESICHT
↳ Madelaine Petsch


↳ » 1993: Geburt
» 1998: elementary school
» 2004: middle school
» 2007: high school
» 2011: Schulabschluss
"„Am 18. Juni 1993 erblickten Regina und ich das Licht der Welt. Ich allerings wurde 3 Minuten vor ihr geboren und bin 6 cm größer als sie. Seit dem sind 26 Jahre vergangen. Eine lange Zeit, findet ihr nicht? Aber ich werde euch nicht jede einzelne Kleinigkeit auflisten. Nein ganz und gar nicht. Denn nicht immer ist etwa Spannendes passiert. Ich erzähle bloß ein paar Kleinigkeiten über mein Leben und meine Familie. Unser Grandpa war streng religiös, aber Granny wollte, dass wir unsere eigene Meinung haben. Die Bedingung war, Taufe, 1. Heilige Kommunion und Firmung müssen wir über uns ergehen lassen. Natürlich wollten unsere Eltern, dass sie selbst das entschieden. Aber zu dieser Zeit war unser Grandpa einfach jemand der viel zu sagen hatte in der Familie und vor allem der sehr großen Einfluss in der Familie und auch außerhalb hatte. Dennoch las er uns jeden Wunsch von den Augen ab. Er war für uns da, hörte uns zu und war einfach der perfekte Grandpa. Und unsere Grandma war jemand, die eine typische Grandma abgeben konnte. Sie backte viel, erzählte uns immer wieder viele unglaublich spannende Geschichten und war einfach genau wie unser Grandpa für uns da. Was wohl auch ganz gut so war denn unsere Eltern gingen schon früher viel arbeiten, sodass wir eigentlich mehr von unseren Großeltern erzogen wurden.

Bis zur Highschool war alles ganz normal wie es eben sein sollte. Allerdings starb meine Grandma und für Regina und mich brach eine Welt zusammen. Immerhin war sie für uns da, immer wenn wir sie brauchten. Der Tumor den sie hatte, hatte sie keinem wirklich gesagt. Nur Grandpa und die beiden hatten abgemacht, dass es kein anderer erfuhr, damit sich niemand Sorgen um sie machte oder gar anders behandeln würde. Als Grandpa dann auch starb, waren wir so gut wie auf uns allein gestellt. Immerhin arbeiteten unsere Eltern viel und würden es auch weiterhin. Auf der Highschool allerdings, fingen auch die kleinen Problemchen an, die irgendwann auch zu größeren wurden. Wir kamen in Cliquen, wir verliebten uns, wir entliebten uns, wir wurden verletzt, wir hatten das erste mal Sex. Und so weiter und so fort. Eben eigentlich das übliche. In der Mitte der Highschool, lernten Regina und ich unsere jetzigen Freunde kennen. Sie wurden zu unserer eigenen kleinen Familie. Ich lernte in diesem Kreise auch Christopher kennen. Als er allerdings wegzog, musste ich gestehen, brach in mir in irgendeiner Art und Weise etwas zusammen. Ich schätze das lag daran, dass ich in ihn verliebt war. Seit dem er weg war, habe ich eigentlich erst richtig angefangen mein Leben aus zu leben. Viel Sex zu haben, viel Party zu machen und ab und an auch mit Drogen in Berührung zu kommen. Er war für alle irgendwie der Halt der gebraucht wurde. Gut das klingt als wäre ich total abgedriftet, aber eine Zeit war es auch so. Allerdings, habe ich es wieder auf die Beine geschafft und die Drogenzeit reduzierte sich auf ab und an mal einen Joint rauchen. Und das auch nur zur Entspannung wenn wirklich ein heftig stressiger Tag ist.
Tja ich habe meinen Abschluss gemacht, habe dann noch die Zeit genutzt um Fotografie zu erlernen aber viel mehr machte ich mich dann darauf meine Mode voran zu bringen. Mithilfe meiner Mum ging dies natürlich einfach immerhin war sie selbst Modedesignerin.






VOR- NACHNAME │ ALTER │ GESCHLECHT │ BERUF
↳ xy Grimes ( in der Story Regina) » 26 y/o » weiblich » sei dir freigestellt

VERHÄLTNIS ZWISCHEN DEN CHARAKTEREN
↳ Zwillingsschwester

GEMEINSAME GESCHICHTE
↳ Die Grundstory ist oben in der eigenen schon drin.
Regina Grimes - Zwillingsschwester
“Regina und ich sind ein Herz und eine Seele. Und ich denke es ist für uns auch einfacher das zu sein, weil wir zweieiige Zwillinge sind und keine eineiigen. Würden wir beide gleich aussehen, wäre es für uns eindeutig schwerer uns so gut zu verstehen. Rina und ich hatten bereits dieses Gespräch. Wir würden ungern gleich aussehen wollen. Jedes mal dies Verwechslungen, die Fragen danach wie es ist gleich zu sein. Nein danke. So wie es ist, ist es doch gut. Und das wir Zwillinge sind, sieht man auch, ohne das wir komplett gleich aussehen müssen! Wir zwei halten immer zusammen. Wir haben den selben Freundeskreis und verstehen uns gut mit anderen. Allerdings können wir kratzbürstig werden, wenn jemand den anderen blöd anmacht. Es geht eben NICHTS über die Zwillingsschwester. Natürlich haben wir auch manchmal unsere Streitereien... aber noch nie so, dass wir gar nicht mehr miteinander reden wollten, oder uns gehasst haben. Nein dafür sind wir dann doch zu sehr Zwillinge. Rina und ich tanzen viel in unserer Freizeit und genießen unser Leben auch wenn wir nicht wirklich viel von unseren Eltern haben. So sind unsere Leute doch zu einem Teil unsere zweite Familie geworden. Fakt ist: Regina und ich halten immer zusammen egal was kommt!''


GEWÜNSCHTER AVATAR
↳ Holland Roden



PROBEPOST
»[] Ja, ein neuer »[x] Ja, ein alter »[] Nein, keiner nötig »[] Ein Probeplay


SONSTIGE ANMERKUNG
↳ denk dir hier das übliche Blabla! Ich hätte gern jemanden der bleibt weil sie wichtig für die Story ist.









Cloe Hampton und Brianna Labonair finden es top!
zuletzt bearbeitet 14.05.2020 10:33 | nach oben springen

#4

RE: FEMALE SEARCH

in i want you to want me 14.05.2020 10:24
von Annalynne Grimes • 22 Beiträge
avatar
Gesinnung Undefinierbar
Sexualität Bisexuell
Hauptplay Noch auf der Suche!
Nebenplay Noch auf der Suche!
Zitat Nicht angegeben



AKTUALISIERT AM:17.05.2020

VOR- NACHNAME │ ALTER │ GESCHLECHT │ BERUF
↳ Annalynne Grimes » 26 y/o » weiblich » Modedesign / Fotografie

DEIN GESICHT
↳ Madelaine Petsch


↳ » 1993: Geburt
» 1998: elementary school
» 2004: middle school
» 2007: high school
» 2011: Schulabschluss
"„Am 18. Juni 1993 erblickten Regina und ich das Licht der Welt. Ich allerings wurde 3 Minuten vor ihr geboren und bin 6 cm größer als sie. Seit dem sind 26 Jahre vergangen. Eine lange Zeit, findet ihr nicht? Aber ich werde euch nicht jede einzelne Kleinigkeit auflisten. Nein ganz und gar nicht. Denn nicht immer ist etwa Spannendes passiert. Ich erzähle bloß ein paar Kleinigkeiten über mein Leben und meine Familie. Unser Grandpa war streng religiös, aber Granny wollte, dass wir unsere eigene Meinung haben. Die Bedingung war, Taufe, 1. Heilige Kommunion und Firmung müssen wir über uns ergehen lassen. Natürlich wollten unsere Eltern, dass sie selbst das entschieden. Aber zu dieser Zeit war unser Grandpa einfach jemand der viel zu sagen hatte in der Familie und vor allem der sehr großen Einfluss in der Familie und auch außerhalb hatte. Dennoch las er uns jeden Wunsch von den Augen ab. Er war für uns da, hörte uns zu und war einfach der perfekte Grandpa. Und unsere Grandma war jemand, die eine typische Grandma abgeben konnte. Sie backte viel, erzählte uns immer wieder viele unglaublich spannende Geschichten und war einfach genau wie unser Grandpa für uns da. Was wohl auch ganz gut so war denn unsere Eltern gingen schon früher viel arbeiten, sodass wir eigentlich mehr von unseren Großeltern erzogen wurden.

Bis zur Highschool war alles ganz normal wie es eben sein sollte. Allerdings starb meine Grandma und für Regina und mich brach eine Welt zusammen. Immerhin war sie für uns da, immer wenn wir sie brauchten. Der Tumor den sie hatte, hatte sie keinem wirklich gesagt. Nur Grandpa und die beiden hatten abgemacht, dass es kein anderer erfuhr, damit sich niemand Sorgen um sie machte oder gar anders behandeln würde. Als Grandpa dann auch starb, waren wir so gut wie auf uns allein gestellt. Immerhin arbeiteten unsere Eltern viel und würden es auch weiterhin. Auf der Highschool allerdings, fingen auch die kleinen Problemchen an, die irgendwann auch zu größeren wurden. Wir kamen in Cliquen, wir verliebten uns, wir entliebten uns, wir wurden verletzt, wir hatten das erste mal Sex. Und so weiter und so fort. Eben eigentlich das übliche. In der Mitte der Highschool, lernten Regina und ich unsere jetzigen Freunde kennen. Sie wurden zu unserer eigenen kleinen Familie. Ich lernte in diesem Kreise auch Christopher kennen. Als er allerdings wegzog, musste ich gestehen, brach in mir in irgendeiner Art und Weise etwas zusammen. Ich schätze das lag daran, dass ich in ihn verliebt war. Seit dem er weg war, habe ich eigentlich erst richtig angefangen mein Leben aus zu leben. Viel Sex zu haben, viel Party zu machen und ab und an auch mit Drogen in Berührung zu kommen. Er war für alle irgendwie der Halt der gebraucht wurde. Gut das klingt als wäre ich total abgedriftet, aber eine Zeit war es auch so. Allerdings, habe ich es wieder auf die Beine geschafft und die Drogenzeit reduzierte sich auf ab und an mal einen Joint rauchen. Und das auch nur zur Entspannung wenn wirklich ein heftig stressiger Tag ist.
Tja ich habe meinen Abschluss gemacht, habe dann noch die Zeit genutzt um Fotografie zu erlernen aber viel mehr machte ich mich dann darauf meine Mode voran zu bringen. Mithilfe meiner Mum ging dies natürlich einfach immerhin war sie selbst Modedesignerin.






VOR- NACHNAME │ ALTER │ GESCHLECHT │ BERUF
↳ xy xx » 27-30 y/o » weiblich » sei dir freigestellt

VERHÄLTNIS ZWISCHEN DEN CHARAKTEREN
↳ Halbschwester

GEMEINSAME GESCHICHTE
↳ Wir wissen, dass es uns gibt. Unser Dad hatte vor meiner Mum eine kurze Beziehung zu deiner. Beziehungsweise eine kurze aber trotzdem intensive. Immerhin hatte er ihr versprochen, sie zu heiraten. Als sein Job aber ernster wurde, zog er sich zurück, trennte sich und damit war das vorbei. Kurz später kam er allerdings mit meiner Mum zusammen und tatsächlich lebte er mit ihr das Leben, was er deiner Mum versprochen hatte. Deine Mum hatte dich daher über die Jahre allein großgezogen, dir fehlte der Vater. Natürlich wissen wir beide voneinander. Deine Mum hat immer ein offenes Verhältnis zu dir gehabt so wie meine Eltern ein offenes zu uns. Immerhin sind wir Zwillinge. Du hast demnach zwei Halbschwestern. doch nun zu unserem Verhältnis: Ich mag dich nicht wirklich. Ich weiß eigentlich nichtmal wieso. Fakt ist, ich kann dich nicht ausstehen und das lass ich dich auch oft genug wissen, da wir uns beinahe täglich in dem Café sehen in dem du nebenbei arbeitest und weil wir auch an sich öfter in die selben öffentlichen Orte gehen und uns deswegen öfter mal begegnen. Charakterlich bist du sehr bodenständig, am Boden geblieben, hilfsbereit etc.

In der Zukunft soll sich das Verhältnis zwischen aber ändern. Wir werden einige Stunden wenn nicht sogar eine Nacht zusammen in dem Café verbringen in dem du arbeitest, weil dort eine Geiselnahme stattfinden wird. Und in der Not, raffen wir uns zusammen, stehen das gemeinsam durch und treffen uns danach auch wieder weil ich ehrlich interessiert daran bin, wie du das ganze überstanden hast, wie es dir geht und ob du das Kopftechnisch auch überstehst. Und von da an wird unsere Bindung tatsächlich enger, beinahe Freundschaftlich.


GEWÜNSCHTER AVATAR
↳ Abigail Cowen



PROBEPOST
»[] Ja, ein neuer »[x] Ja, ein alter »[] Nein, keiner nötig »[] Ein Probeplay


SONSTIGE ANMERKUNG
↳ denk dir hier das übliche Blabla! Ich hätte gern jemanden der bleibt weil sie wichtig für die Story ist.









Cloe Hampton und Brianna Labonair finden es top!
William Cane beobachtet es!
zuletzt bearbeitet 17.05.2020 01:49 | nach oben springen

#5

RE: FEMALE SEARCH

in i want you to want me 15.05.2020 23:52
von Ethan Sloan • 469 Beiträge
avatar
Gesinnung Rechtschaffen
Sexualität Hetero
Hauptplay Noch auf der Suche!
Nebenplay Noch auf der Suche!
Zitat I'm just the boy inside the man, not exactly who you think I am



AKTUALLISIERT AM:15.05.2020

VOR- NACHNAME │ ALTER │ GESCHLECHT │ BERUF
↳ Ethan Sloan » 25 » männlich » FBI Agent

DEIN GESICHT
↳ Theo James



Ethan Sloan war das erste Kind der jungen Jeanette Eleonora Sloan. Sie war gerade einmal siebzehn Jahre alt, als sie bemerkte, dass sie schwanger war. Es passte gar nicht zu der sonst so strebsamen Schülerin, die zuvor lediglich durch ihr tadelloses Verhalten und ihre guten Noten aufgefallen war. Niemand hätte damit gerechnet, dass ausgerechnet ein Mädchen wie Jeanette die High School abbrechen würde, um ein Kind auszutragen. Von wem das Kind war erzählte sie niemandem. Egal wie oft ihre Eltern sie auch drängten, sie erfuhren nie den Namen.
So wurde Ethan am 18.09.1995 in Wahington geboren und lebte die ersten Monate in dem Kinderzimmer seiner Mutter. Obwohl seine Großeltern Eleonora und Adam Sloan alles andere als Begeistert davon gewesen waren, dass ihre Tochter sich hatte schwängern lassen, minderte dieser Umstand nicht die Liebe zu ihrem Enkelkind. Sie wollten ihre Tochter unterstützen und so bekam Ethan sogar sein eigenes kleines Kinderzimmer in dem ehemaligen Nähzimmer seiner Großmutter.
Die ersten vier Jahre vergingen und Ethan wurde zu einem kleinen Wirbelwind. Er war ein fröhliches und aufgewecktes Kind. Am liebsten spielte er im Garten. Kletterte auf Bäume, stellte sich vor er wäre auf einem Piratenschiff und hielt Ausschau nach Feinden und Schätzen. Seiner Fantasie waren kaum Grenzen gesetzt. Er kämpfte gegen Drachen. Rettete die Prinzessin oder bahnte sich einen Weg durch die Wüste. Für all dies musste er den Garten seiner Großeltern niemals verlassen. Obwohl dies so klingen mag, als ob Ethan ein Einzelgänger gewesen wäre, war dem nicht so. Mit seiner aufgeweckten Art fand er schnell Freunde in der Nachbarschaft und ließ diese an seinen Einfällen und Fantasien teilhaben.
Doch die unbeschwerte Kindheit sollte nicht anhalten. Auch wenn Eleonora und Adam ihren Enkel um nichts in der Welt wieder hergegeben hätten, so verlangten sie trotzdem von ihrer Tochter, dass diese ihren Schulabschluss nachholte. Ein Plan, den die junge Frau schon länger nicht mehr verfolgte. Niemand konnte so ganz nachvollziehen, wann die Änderung ihres Wesens wirklich stattgefunden hatte, doch die strebsame Schülerin hatte wohl mit der Geburt ihres Sohnes ebenfalls den Körper von Jeanette verlassen. Immer wieder stritt sie mit ihren Eltern, weil sie lieber auf eine Party ging, als sich um ihren Sohn zu kümmern und diesen einfach zurückließ.
Eines Tages eskalierte der Streit, sodass Jeanette ihre Sachen packte, ihren Sohn schnappte und ihr Elternhaus kommentarlos verließ. Sie zog bei einem Freund ein, der sich schnell als ihr Neuer entpuppte. Von da an ging das Leben des kleinen Ethans bergab. Es dauerte nicht lange und seine Mutter wurde wieder schwanger. Dieses Mal bekam sie ein Mädchen. Isabella. Doch wesentlich verantwortungsbewusster wurde sie dadurch auch nicht.
So begann für Ethan ein neuer Lebensabschnitt. Er wurde zum großen Bruder. Mit gerade mal fünf Jahren lernte er was es hieß sich um einen anderen Menschen zu kümmern. Er wurde verantwortungsbewusst, während seine Mutter scheinbar niemals wirklich dazu lernte. Ihre Kinder alleine ließ, auf Partys ging und die Männer häufiger wechselte als ihre Bettlaken.

Die Jahre vergingen und es folgte noch ein weiteres Geschwisterchen. Ethan versuchte die Schule und die Erziehung seiner Geschwister unter einen Hut zu bringen, während das Geld nicht wirklich zum Leben reichte. Er wurde zu einem Überlebenskünstler, der seine Geschwister niemals spüren lassen wollte in was für einer Situation sie sich wirklich befanden. Ihre Mutter kam und ging wie es ihr gefiel, ebenso wie ihre Männer. Ethan merkte sich nur selten die Namen, hatte er doch gelernt, dass es die Mühe nicht wert war.
Als er sechzehn Jahre alt war schien sich die Situation zu verbessert. Seine Mutter war von der Polizei wegen Drogenbesitzes festgenommen worden, während sie ihre Kinder alleine zuhause gelassen hatte. Sie saß für drei Jahre ein und die Behörden machten Eleonora und Adam ausfindig, die die drei Kinder bei sich aufnahmen. Endlich durfte Ethan sich ganz um sich selbst kümmern. Konnte sich mit Freunden treffen, Mädchen kennen lernen und auf Partys gehen. Seine Großeltern ermöglichten ihm ein Stück seiner Jugend zu leben. Etwas mit dem er so nicht gerechnet hatte.
Kurz bevor er seinen Schulabschluss in der Tasche hatte, kam die Frage auf was er mit seinem Leben anfangen wollte. Seine Noten waren durch die Umstände in seiner Kindheit immer eher mäßig gewesen. Ein Studium kam auch aus rein finanziellen Gründen für ihn überhaupt nicht in Frage. So kam es, dass er sich bei der Army einschrieb. Er verpflichtete sich für vier Jahre. Seine Geschwister waren schließlich nach wie vor bei seinen Großeltern in Sicherheit und da sein Großvater selbst ein paar Jahre bei der Army gedient hatte, unterstützten dieser seinen Enkel bei der Entscheidung.
Nach der Ausbildung ging es für ihn auch schon direkt in den ersten Außeneinsatz. Wenn er zuvor noch nicht wirklich von sich behauptet hätte zu wissen, was es bedeutete Verantwortung zu tragen und zu übernehmen, so wusste er es nach dieser Zeit. Er bereute seine Entscheidung keine einzige Sekunde, auch wenn er seine Geschwister vermisste. Um weiterhin für seine Familie da zu sein schickte er jeden Monat einen großen Teil seines Gehalts zu ihnen.
Je länger er weg war, desto mehr häuften sich die E-Mails seiner kleinen Schwester, die ihn darum bat zurück zu kommen. Seine Mutter war wieder aus dem Gefängnis heraus gekommen und hatte ihre Kinder zu sich zurückgeholt. Scheinbar hatte sie ihr Wesen allerdings nicht verändert. Isabella teilte ihm mit, dass ihre Mutter wieder schwanger war. Das schlechte Gewissen wurde größer und als er nach zwei weiteren Jahren im Dienst vor der Entscheidung stand, ob er seinen diesen verlängerte oder zurückkehrte, entschied er sich, dass er es Isabella schuldig war, ihr einen Teil der Verantwortung wieder abzunehmen. So bat er seinen Vorgesetzten ein gutes Wort für ihn einzulegen, damit er einen Platz an der FBI Academy bekam, in der Hoffnung zurück nach Washington versetzt zu werden. Etwas anderes kam für ihn nicht in Frage. Er wollte seine Familie unterstützen, doch er wollte auch weiterhin das tun, was ihm lag und was er liebte.
Er hatte Glück, nachdem er den Aufnahmetest bestanden und die Wochen der Ausbildung als Bester abgeschlossen hatte, wurde er ins Büro nach Washington D.C. versetzt. Ethan war sich verdammt sicher, dass sein ehemaliger Vorgesetzter mehr als nur ein gutes Wort eingelegt hatte, um ihn zurück zu seiner Familie zu bringen.
So war er mit knapp 24 Jahren wieder bei seiner Familie und versuchte seinen Job und seine Geschwister unter einen Hut zu bringen. Was sich als gar nicht mal so einfach entpuppte, wenn man auf einmal ein zweijähriges Kind in der Wohnung hatte, die sich Ethan mit seinen nun 3 Geschwistern teilte. Seit er wieder in der Stadt ist, versucht er das Sorgerecht für seine Geschwister zu bekommen, damit seine Mutter nicht auch noch das Leben der Kleinsten versauen kann.
Die Situation wurde auch nicht leichter, als man ihm ein Jahr später sagte, dass er Undercover gehen sollte. Zwar musste er dafür die Stadt nicht verlassen, doch es stellte ihn und seine Geschwister trotzdem wieder vor neue Probleme.





VOR- NACHNAME │ ALTER │ GESCHLECHT │ BERUF
↳ Isabella Sloan » 20 Jahre » weiblich » vielleicht Studentin,Kellnerin oder eine Ausbildung zur Tierarzthelferin? Dir fällt bestimmt etwas passendes ein

VERHÄLTNIS ZWISCHEN DEN CHARAKTEREN
↳ Du bist meine kleine Schwester

GEMEINSAME GESCHICHTE
↳ Einen Teil unserer gemeinsamen Geschichte findest du in meiner Story. Wir hatten es niemals einfach. Unsere Mutter hatte wahrscheinlich nie den Plan gehabt so oft Mutter zu werden und doch war sie verantwortungslos genug, um es doch immer wieder zu provozieren. Unsere Beziehung hingegen ist verdammt eng. Obwohl ich selbst damals noch ein Kind war, habe ich dich in den Kindergarten gebracht und dafür gesorgt, dass du täglich etwas zu essen bekommen hast. Wir haben uns so durchgeschlagen. Als Team. Als du elf Jahre alt warst sind wir zu unseren Großeltern gekommen. Unsere Mutter hatte den Kontakt zuvor unterbunden, sodass es vor allem für dich fremde Menschen waren. Doch die Liebe, die wir bei unseren Großeltern erfahren haben war wie eine Wohltat. Ein Geschenk. Wir durften uns tatsächlich mal auf uns selbst konzentrieren und einfach Kinder sein. Für uns hatte der Drogenkonsum unserer Mutter also auch mal etwas Positives.
Nach meinem High-Schoolabschluss entschied ich mich dazu der Army beizutreten. Zum ersten Mal traf ich diese Entscheidung nur für mich. Egoistisch. Ich weiß. Vor allem da nur ein Jahr später unsere Mutter aus dem Gefängnis kam und du und Liam wieder zu ihr kamt. Zwar schickte ich euch immer einen großen Teil meines Gehalts, sodass du dir zumindest darum nicht viele Gedanken machen musstest, aber nun war es an dir dich zu kümmern und dich alleine mit unserer Mutter und ihren Lovern rumzuschlagen. Als sie dann wieder ein Kind bekam wurde mein schlechtes Gewissen so groß, dass ich die Army verließ und mich beim FBI bewarb.
Seitdem leben wir wieder zusammen und teilen uns die Aufsicht über unsere jüngeren Geschwister Liam und Sophia. Unsere Großeltern stehen uns ebenfalls immer wieder helfend zur Seite, sodass uns trotzdem irgendwie möglich ist unser Leben zu leben. Um unsere Mutter endlich aus unserem Leben zu streichen, versuche ich zur Zeit das Sorgerecht für Liam und Sophia zu bekommen.


GEWÜNSCHTER AVATAR
↳ Du musst dich mit dem Gesicht wohl fühlen und es sollte vor allem zu deinem Charakter passen.
Nur als Anregung würden mir spontan Emma Watson, Emma Stone, Emilia Clarke oder Natalia Dyer einfallen. Du bist aber komplett frei. Würde mir nur ein ganz klitzekleines Vetorecht vorbehalten.



PROBEPOST
»[] Ja, ein neuer »[X] Ja, ein alter »[] Nein, keiner nötig »[] Ein Probeplay


SONSTIGE ANMERKUNG
↳ Erst einmal Respekt, dass du es bis hier her geschafft hast. Mir liegt die Rolle von Ethans kleiner Schwester sehr am Herzen. Es muss nicht unbedingt eine Bilderbuch Beziehung sein, trotzdem würde ich mir wünschen, dass sie am Ende immer eine Einhalt bilden, wenn es darum geht gemeinsam für ihre Geschwister da zu sein und für diese zu kämpfen. Zusätzlich möchte ich noch sagen, dass du auch nicht an den Namen gebunden bist. Selbstverständlich darfst du dir einen wählen, mit dem du dich wohl fühlst. Selbiges gilt für ihr Gesicht ^.^





Cloe Hampton findet es top!
Cloe Hampton beobachtet es!
nach oben springen

#6

RE: FEMALE SEARCH

in i want you to want me 21.05.2020 22:58
von Fernando Carlsen • 36 Beiträge
avatar
Gesinnung Undefinierbar
Sexualität ❞I like boobs, duh. ❝hetero
Hauptplay Noch auf der Suche!
Nebenplay Noch auf der Suche!
Zitat ❞get the fuck off my dick, that ain't right ❝i make a play fuckin' up your whole life.


zuletzt bearbeitet 02.06.2020 22:52 | nach oben springen

#7

RE: FEMALE SEARCH

in i want you to want me 27.05.2020 15:18
von Lachlan Calhoun • 2 Beiträge
avatar
Gesinnung Neutral
Sexualität Hetero
Hauptplay Noch auf der Suche!
Nebenplay Noch auf der Suche!
Zitat Give every day the chance to be the most beautiful of your life



AKTUALLISIERT AM:27.05.2020

VOR- NACHNAME │ ALTER │ GESCHLECHT │ BERUF
↳ Lachlan Calhoun » 43 Jahre » Männlich » CEO Calhoun Immobilien

DEIN GESICHT
↳ Matt Bomer



Lachlan ist der älteste von insgesamt 4 Geschwistern und wurde am 10 Oktober 1976 in Schottland geboren. Dort wuchs er die ersten 10 Jahre seines Lebens behütet, danach zog die Familie um und verließ Schottland. Der nächste Halt für die Familie war Amerika, genauer gesagt landete die Familie in der Hauptstadt Washington D.C. Der Grund für den Umzug war die Versetzung seines Vaters nach Washington. Doch hier tat sich der junge Lachlan schwer und so wirklich einleben konnte er sich nicht unbedingt. In der Schule hatte er es sehr schwer gehabt. Er wurde ausgegrenzt von anderen und es war alles andere als einfach für ihn neue Freunde zu finden. Die Folge daraus waren schlechte Noten und Lachlan kapselte sich immer weiter von allen ab. Seine Mutter wusste nicht mehr weiter. Das ging gut ein Jahr lang so bis er neue Freunde fand. Damals war Lachlan 14 Jahre. Man mochte meinen das es neue Hoffnung für den jungen Mann mit den blauen Augen gab. Doch leider entpuppte sich seine Clique als kriminell und gewalttätig. So geriet er immer tiefer in einen Strudel aus Gewalt. Lachlan geriet auf die schiefe Bahn. Bei vielen Einbrüchen war er mit dabei, ebenso war er in diverse Schlägereien verwickelt und geriet so auch ganz oft mit der Polizei aneinander. Seine Eltern waren verzweifelt, aber sie kamen auch nicht an ihren Sohn ran. Lachlan zog sich immer mehr zurück und vertraute den falschen Leuten. Sein bester Freund wurde der Kopf der Clique und beide drehten jede Menge krumme Dinger zusammen. In dieser Zeit lernte er auch Sophia kennen und freundete sich mit ihr an. Sie war das genaue Gegenteil von ihrem Bruder und mit der Zeit verliebte er sich in Alyssa. Die beiden waren sich aber auch sicher das ihr Bruder etwas dagegen haben würde und so wurde Lachlan immer mehr bewusst das er so nicht sein wollte. Seine Zukunft war Alyssa und das wusste er. Also musste er aus der Clique raus und so schwer es ihm auch viel, so musste er die übrigen Leute der Clique bei der Polizei verpfeifen. Auch für ihn selbst hatte das Konsequenzen und er musste Sozialstunden ableisten. Doch er wusste für Alyssa war es ihm das wert um wieder auf die rechte Bahn zu kommen. Auch seine Eltern waren stolz darauf die Entwicklung ihres Sohnes zu sehen und wie er sich veränderte. Sein nächstes Ziel war sein Schulabschluss, wo er auch Erfolg hatte. Endlich ging es aufwärts in seinem Leben und um Geld zu verdienen begann er bei seinem Vater in der Immobilienfirma mitzuwirken. So konnte er auch Eindrücke gewinnen, denn sein Vater wollte das er die Firma mal übernehmen würde. Auch privat lief es großartig, denn Alyssa und Lachlan heirateten. Die beiden bekamen sogar ein Kind. Es könnte wohl nicht besser laufen. Allerdings änderte sich alles an seinem 26. Geburtstag als er die Nachricht enthielt das seine Eltern bei einem Autounfall verunglückt sind. Beide waren sofort tot. Von nun an sollte sich alles ändern, denn Lachlan übernahm nun die Firma seines Vaters und konnte sie immer weiter aufbauen. Doch wenn man glaubt das nun alles perfekt war, das täuscht. Vor 4 Jahren verlor er seine geliebte Alyssa an Krebs und das sollte ihn verändern.





VOR- NACHNAME │ ALTER │ GESCHLECHT │ BERUF
↳ XXX Calhoun » 20 Jahre » weiblich » Dir überlassen

VERHÄLTNIS ZWISCHEN DEN CHARAKTEREN
↳ Vater und Tochter

GEMEINSAME GESCHICHTE
↳ Du bist meine Tochter und ja ich würde gerne alles mit dir zusammen besprechen. Es ist dir freigestellt wie das Verhältnis zu mir ist nach dem Tod deiner Mutter. Bevor sie starb war ich immer ein liebevoller Vater und bin es noch immer.

GEWÜNSCHTER AVATAR
↳ Sofia Carson
Nur ein Vorschlag. Du kannst mir gerne andere Avatare vorschlagen, aber ich hab ein Veto.



PROBEPOST
»[] Ja, ein neuer »[X] Ja, ein alter »[] Nein, keiner nötig »[] Ein Probeplay


SONSTIGE ANMERKUNG
↳ Das übliche sollte bekannt sein. Hab einfach Interesse, denn ich möchte nicht immer neu suchen.


⠀⠀⠀⠀

Cloe Hampton findet es top!
nach oben springen

#8

RE: FEMALE SEARCH

in i want you to want me 27.05.2020 15:32
von Lachlan Calhoun • 2 Beiträge
avatar
Gesinnung Neutral
Sexualität Hetero
Hauptplay Noch auf der Suche!
Nebenplay Noch auf der Suche!
Zitat Give every day the chance to be the most beautiful of your life



AKTUALLISIERT AM:27.05.2020

VOR- NACHNAME │ ALTER │ GESCHLECHT │ BERUF
↳ Lachlan Calhoun » 43 Jahre » Männlich » CEO Calhoun Immobilien

DEIN GESICHT
↳ Matt Bomer



Lachlan ist der älteste von insgesamt 4 Geschwistern und wurde am 10 Oktober 1976 in Schottland geboren. Dort wuchs er die ersten 10 Jahre seines Lebens behütet, danach zog die Familie um und verließ Schottland. Der nächste Halt für die Familie war Amerika, genauer gesagt landete die Familie in der Hauptstadt Washington D.C. Der Grund für den Umzug war die Versetzung seines Vaters nach Washington. Doch hier tat sich der junge Lachlan schwer und so wirklich einleben konnte er sich nicht unbedingt. In der Schule hatte er es sehr schwer gehabt. Er wurde ausgegrenzt von anderen und es war alles andere als einfach für ihn neue Freunde zu finden. Die Folge daraus waren schlechte Noten und Lachlan kapselte sich immer weiter von allen ab. Seine Mutter wusste nicht mehr weiter. Das ging gut ein Jahr lang so bis er neue Freunde fand. Damals war Lachlan 14 Jahre. Man mochte meinen das es neue Hoffnung für den jungen Mann mit den blauen Augen gab. Doch leider entpuppte sich seine Clique als kriminell und gewalttätig. So geriet er immer tiefer in einen Strudel aus Gewalt. Lachlan geriet auf die schiefe Bahn. Bei vielen Einbrüchen war er mit dabei, ebenso war er in diverse Schlägereien verwickelt und geriet so auch ganz oft mit der Polizei aneinander. Seine Eltern waren verzweifelt, aber sie kamen auch nicht an ihren Sohn ran. Lachlan zog sich immer mehr zurück und vertraute den falschen Leuten. Sein bester Freund wurde der Kopf der Clique und beide drehten jede Menge krumme Dinger zusammen. In dieser Zeit lernte er auch Sophia kennen und freundete sich mit ihr an. Sie war das genaue Gegenteil von ihrem Bruder und mit der Zeit verliebte er sich in Alyssa. Die beiden waren sich aber auch sicher das ihr Bruder etwas dagegen haben würde und so wurde Lachlan immer mehr bewusst das er so nicht sein wollte. Seine Zukunft war Alyssa und das wusste er. Also musste er aus der Clique raus und so schwer es ihm auch viel, so musste er die übrigen Leute der Clique bei der Polizei verpfeifen. Auch für ihn selbst hatte das Konsequenzen und er musste Sozialstunden ableisten. Doch er wusste für Alyssa war es ihm das wert um wieder auf die rechte Bahn zu kommen. Auch seine Eltern waren stolz darauf die Entwicklung ihres Sohnes zu sehen und wie er sich veränderte. Sein nächstes Ziel war sein Schulabschluss, wo er auch Erfolg hatte. Endlich ging es aufwärts in seinem Leben und um Geld zu verdienen begann er bei seinem Vater in der Immobilienfirma mitzuwirken. So konnte er auch Eindrücke gewinnen, denn sein Vater wollte das er die Firma mal übernehmen würde. Auch privat lief es großartig, denn Alyssa und Lachlan heirateten. Die beiden bekamen sogar ein Kind. Es könnte wohl nicht besser laufen. Allerdings änderte sich alles an seinem 26. Geburtstag als er die Nachricht enthielt das seine Eltern bei einem Autounfall verunglückt sind. Beide waren sofort tot. Von nun an sollte sich alles ändern, denn Lachlan übernahm nun die Firma seines Vaters und konnte sie immer weiter aufbauen. Doch wenn man glaubt das nun alles perfekt war, das täuscht. Vor 4 Jahren verlor er seine geliebte Alyssa an Krebs und das sollte ihn verändern.





VOR- NACHNAME │ ALTER │ GESCHLECHT │ BERUF
↳ Aubree vielleicht? Ist aber alles verhandelbar » zwischen 28 und 30 Jahren » weiblich »Sekretärin bei Calhoun Immobilien

VERHÄLTNIS ZWISCHEN DEN CHARAKTEREN
↳ Heimliche Affäre und später vielleicht mehr?!

GEMEINSAME GESCHICHTE
↳ Du arbeitest seit einem halben Jahr ungefähr als Sekretärin in meiner Firma und schon von Anfang an war zwischen uns eine unglaubliche Spannung die ich seit dem Tod meiner Frau so nicht mehr gespürt hatte bei einer Frau. So kommt es eben das wir beide uns näher kommen und am Ende auch im Bett landen. Wir wissen zwar das das nicht in Ordnung ist, doch dagegen kommen wir nicht an und können die Finger nicht voneinander lassen. So beginnen wir eine Affäre. Den Rest würde ich im Play entscheiden lassen.

GEWÜNSCHTER AVATAR
↳ Emeraude Toubia (Favorit)
Amber Heard (2. Favorit)
Eiza Gonzalez



PROBEPOST
»[X] Ja, ein neuer »[] Ja, ein alter »[] Nein, keiner nötig »[] Ein Probeplay


SONSTIGE ANMERKUNG
↳ Das übliche sollte bekannt sein. Hab einfach Interesse, denn ich möchte nicht immer neu suchen.


⠀⠀⠀⠀

Cloe Hampton findet es top!
nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 1 Gast sind Online:
Ethan Sloan, Cloe Hampton

Besucherzähler
Heute waren 18 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 48 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 262 Themen und 5788 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Cloe Hampton, Ethan Sloan
Besucherrekord: 95 Benutzer (06.01.2019 04:11).

disconnected » Sie haben Post « Mitglieder Online 2